SV Tagung der NAOS Diez in Dreifelden

Zum 20sten Mal trafen sich engagierte Schülerinnen und Schüler der NAOS in der Freizeitstätte Dreifelden. Nach einer ersten Kennenlernphase machten sich die Schüler aus den unterschiedlichen Schulformen an die Arbeit. Mit einem Einstieg über unterschiedliche Fragestellungen zur Schule und den in SV Sitzungen angesprochenen Themen teilte man die Arbeitsschwerpunkte unter den Oberbegriffen Schulentwicklung, Schulleben und Schulgestaltung auf. Für den vierten Schwerpunkt Kommunikation und Medienpädagogik formierte sich aktuell keine Arbeitsgruppe, sodass dieser Bereich innerhalb der SV-Arbeit zu klären bleibt. In der Arbeitsgruppe Schulentwicklung  befasste man sich mit der Weiterentwicklung des immer wieder hervorgehobenen guten Lehrer-Schüler-Verhältnisses an der NAOS, der Grundorganisation für die Work-it-out-Tage vor Ostern und der Ausweitung des selbstgesteuerten Lernens. Die Schulgestaltungsgruppe erörterte Gestaltungspläne für den Aufenthaltsbereich der Schüler an der NAOS, die Neugestaltung des Kickerraumes, der im März selbst gebaute Palettenmöbel erhalten soll und die Bewertung neuer pädagogisch sinnvoller Spiele für die Spielekiste der NAOS. In der Arbeitsgruppe Schulleben suchte man nach Möglichkeiten, die Intergrationsarbeit, die bisher ihren Schwerpunkt im Zusammenhang mit dem Sportfest hatte, auszuweiten.

Während die Suchtpräventionsgruppe sich an die Vorbereitung des zweiten Suchtpräventionstages Ende Januar 2019 für alle BF II-Klassen machte, befasste man sich in dieser Gruppe auch mit Entwicklungsmöglichkeiten der an der NAOS praktizierten Unterrichtsmethoden. Auch die Gestaltung des politischen Forums, einer Diskussionsrunde zwischen Schülern und Landtagsabgeordneten, wurde besprochen und geplant.

Den Abend ließ man am Lagerfeuer bei Stockbrot, Gesprächen und Musik ausklingen.

Am letzten Tag gesellten sich der Schulleiter Jörg Schmitz und Stefan Berger als Mitglied des Schulleitungsteams dazu, um mit den Schülern die präsentierten Arbeitsergebnisse zu diskutieren. Am Ende zeigten sich die Schüler sowie die begleitenden Lehrkräfte (H. Schubert, Fr. Lotz und H. Hien) mit den Arbeitsergebnissen und der Atmosphäre sehr zufrieden.

DSC 0379

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen