Unsere Schulsozialarbeiterin: Beatrix Wolfgram

bea

Die Nicolaus-August-Otto Schule installierte schon 1993 den Bereich der Schulsozialarbeit und hat sich seitdem immer weiter entwickelt sowie den Aufgabenbereich ständig evaluiert. Sie

  • stellt eine Brücke zwischen Schule und Jugendhilfe dar
  • fördert die Persönlichkeitsentwicklung und die sozialen Kompetenzen der SchülerInnen
  • leistet ihren Beitrag zu einem positiven Schulklima
  • ermöglicht eine positive Kommunikations- und Konfliktstruktur
  • unterstützt vor allem benachteiligte SchülerInnen

Wenn in der Schule, im Praktikum, während der Ausbildungszeit oder zu Hause nicht alles glatt läuft, Probleme auftauchen, sich entwickeln/verstärken und dadurch alles über den Kopf wächst bin ich von Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr Ansprechpartnerin für Schüler, Eltern, Lehre, Betriebe und weitere Netzwerkpartner

 

Zu meinen Aufgabenbereichen gehören:

  • Beratung / Einzelfall- und Erziehungshilfe(Krisenintervention, Probleme innerhalb und außerhalb der Schule, Beratung von Lehrkräften)
  • Kooperation innerhalb der Schule(u.a. Aufnahmegespräche, Gespräche mit der Schulleitung und den Lehrkräften)
  • Jugendberufshilfe(u.a. Hilfe zur Berufsorientierung, Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, dem JobCenter-insbesondere Projekt Juwel, Berufseinstiegsbegleiter sowie intensive Kontakte zu den verschiedensten Betrieben)
  • Elternarbeit(Elterngespräche, Hausbesuche)
  • Vernetzung von Schule und verschiedenen außerschulischen Einrichtungen der Jugendhilfe Netzwerkarbeit(Jugendzentrum, Polizei, Jugendgerichtshilfe, Jugendamt, Schulsozialarbeiter der allgemeinbildenden Schulen, Jugendkirche CrossOver...)
schulsozialarbeit

Gemeinsam und in einem vertraulichen Rahmen finden wir immer einen Schlüssel zur Lösung von vorhandenen Problemsituationen.

Durch unsere Verbindungen zu anderen außerschulischen Organisationen (Diakonisches Werk, Caritas-Verband, ProFamilia, Frauenzentren...) können wir bei Bedarf schnell und unkompliziert weiterführende Hilfestellungen anbieten.

Mir macht die Arbeit sehr viel Spaß und ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen SchülerInnen, Eltern, Lehrerkollegen/Innen, der Arbeitsagentur + JobCenter, dem Jugendamt und alle anderen Netzwerkpartnern für die tolle Zusammenarbeit und das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird.

Sie erreichen Frau Wolfgram wie folgt:

Postanschrift:

Tel.: 06432 - 92 88 0
Fax: 06432 - 92 88 15
Mobil: 0160 - 982 083 29
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen